Die grund_schule der künste* ist ein Bildungsort unter dem Dach der Universität der Künste Berlin und damit ein besonderer Baustein des Berliner Grundschullehramtsstudiums. Darüber hinaus ermöglicht die grund_schule der künste Kindern, unabhängig von sozialer und kultureller Herkunft, an der Welt der Künste teilzuhaben. Die Künste sind in diesem Zusammenhang als ein unverzichtbarer Kern der grundlegenden Bildung zu verstehen. Neben ihrem Eigensinn und –wert fördern und fordern die Künste Imaginationsfähigkeit und Fantasie und damit individuelle Lern- und Bildungskompetenz. In diesem Sinne erforschen in der grundschule der künste Studierende wie Lehrende gemeinsam mit Kindern und ihren Lehrerinnen und Lehrern, wie Bildung durch die Künste gelingen kann.



Zwischen Kind und Kunst – Ohne ästhetische Bildung ist kulturelle Bildung sinn-los

Rede von Kulturstaatsministerin Monika Grütters anlässlich der Einweihung der „grund_schule der künste“ der Universität der Künste
grundschulekunstbildung

Architektur lesen lernen

Die Rezension von Kirsten Winderlich über Turit Fröbes neues Buch ist  in den BDK-Mitteilungen erschienen.

 Fröbe, Turit: Alles nur Fassade? Das Bestimmungsbuch für moderne Architektur. Köln (DuMont Buchverlag) 2018; 176 Seiten, 500 farbige Abbildungen; 20,00 Euro; ISBN 978-3-8321-9947-0

9947_ALLES_NUR_FASSADE_CMYK-300

Von den Fenstern ausgehend nicht nur Architektur einordnen können, sondern auch ein Gefühl für sie zu bekommen – geht das? Dass das geht zeigt ein Spaziergang mit dem Bestimmungsbuch von Turit Fröbe im Gepäck. Ähnlich wie Franz Hessel (1929) geht es auch Fröbe um den verlangsamten und dabei wahrnehmenden Blick für die Elemente, die Architektur ausmachen. Fenster, Material und Form sind dabei die Kategorien, über die sich der jeweilige Stil der Architektur bestimmen lässt. Bewusst legt die Architekturhistorikerin dabei den Schwerpunkt nicht, wie ansonsten im Rahmen von Publikationen zur Architektur üblich, auf das Besondere und Herausragende, sondern auf das Alltägliche. Wer die „Kunst der Bausünde“ (2013) kennt, merkt schnell: Turit Fröbe bleibt sich treu. Mit Humor und gleichzeitig unersättlicher Freude am Detail, führt sie uns mit ihrem Bestimmungsbuch in das Wesen der modernen Architektur ein und befähigt uns damit sie zu „lesen“.

Auch didaktisch ist das Buch ausgeklügelt und von seltener Gewitztheit. Mit einem Überblick über Fenster und ihre unterschiedlichen Formate steigen wir ein und lernen, was die Fassaden uns über die Stile der Moderne, inklusive Vormoderne, zu erzählen haben. Dabei wird auch berücksichtigt, dass die Entwicklungen in der ehemaligen BRD und DDR unterschiedlich bzw. leicht zeitversetzt verlaufen sind. Was wäre eine Erkundungstour ohne die Gefahr einer Falle? Turit Fröbe hat daran gedacht und sensibilisiert uns mit einem Button „Achtung NEO Falle!“ dafür, dass wir gegenwärtig im Stadtraum vielen Baustilen der Moderne als Revival begegnen. Sie rät: „Schauen Sie besser noch einmal bei den Neo-Stilen ab Seite 158 nach!“ (15)

Kurzum: Das Buch ist gerade im Hinblick auf die Rahmenlehrpläne, die Architektur explizit als Unterrichtsgegenstand hervorheben, ein Gewinn und sollte deshalb in keinem Kunstunterricht fehlen – weder im Gymnasium noch in der Grundschule!

Kirsten Winderlich

BDK-Mitteilungen 1.2019, S. 47

grundschulekunstbildung

Festtagsgrüße

Mit schönen Erinnerungen an unsere Weihnachtsfeier mit vielen freundlichen Begegnungen verabschieden wir uns in die Feiertage, wünschen ein Frohes Fest und einen Guten Übergang in ein sicher ereignisreiches Jahr 2019.

Das Team der grund_schule der künste

DSC_9725

DSC_9728

grundschulekunstbildung

PreColleges in der grund_schule der künste

Am 14. Dezember haben wir im Rahmen der PreColleges unsere Türen für potenzielle Studierende für die Grundschule mit vertieftem Fach Bildende Kunst an der UdK geöffnet. Inspiriert von einem lebhaften Austausch in unseren Räumen, die in Kooperaiton mit Künstler*innen gestaltet wurden – darunter auch der „Raum für Bildung und Bilder“ von Olafur Eliasson – sind wir gespannt, wen wir im nächsten Wintersemester an der UdK und in der grund_schule der künste begrüßen dürfen!

Viel Erfolg für die Bewerbung!

[Turit Fröbe]

DSC09702

grundschulekunstbildung

grund_schule kunst bildung, band sechs: kinderzeichnung?

Gerade erschienen und jetzt erhältlich:

Die Beiträge des sechsten Bandes der Schriftenreihe grund_schule kunst bildung diskutieren theoriegebunden Möglichkeiten, Kindern Raum für ihre eigenen Bilder zu geben und regen auf diese Weise eine Bild(ungs)praxis an, die in Anlehnung an Bernhard Waldenfels nicht nur Sichtbares aufzeigt, sondern sehend macht und dabei Kinder unterstützt, Mögliches ins Bild zu bringen.

Mit Beiträgen von Birgit Engel, Liesa Hirschmüller, Johannes Jakobi, Maryam Khanahmadi, Sarah Loibl, Janna Rakowski, Conrad Rodenberg, Judith Seng, Annika Vogt, Anna Willer und Kirsten Winderlich.

erhältlich beim Athena Verlag

Band6_Cover-1008

Band6_Cover-0980

Band6_Cover-0999